· 

KNX-Komponenten von INTERRA: günstig, aber super Leistung

Der Einsatz von Komponenten

Wir planen und konfigurieren nicht nur am PC, sondern wir sind auch operativ tätig in der Elektroinstallation. Entweder selbst oder gemeinsam mit Elektriker-Partnern.

Dabei kommen immer wieder Produkte von INTERRA zum Einsatz - über diese möchten wir hier berichten.

 

Über INTERRA

Die Produkte unter der Marke INTERRA werden von einer türkischen Firma produziert in einem Werk in Istanbul. Die Firma nennt sich Yönnet und kommt ursprünglich aus der Software-Entwicklung. Dies kommt ihr bis heute zu Gute, da sie mit den eigenen Entwicklern rasch auf Änderungen in der Software reagieren kann.

 

So haben wir INTERRA entdeckt

Wir haben die Firma auf der größten Messe für Smart Home in Europa, auf der Light & Building in Frankfurt im Jahr 2018 richtig kennen gelernt. Die Möglichkeit, als Unternehmen direkt beim Hersteller einkaufen zu können zu vernünftigen Preisen und die Qualität der Produkte hat uns schnell überzeugt. Vor allem, als wir erfahren haben, dass in den Schaltaktoren von INTERRA Teile aus Österreich eingebaut sind. Und nicht irgendetwas, sondern das wichtigste Teil des Geräts, nämlich die Relais. Diese sind bistabil, C-Last-fähig (140µF) und für 16A ausgelegt. Sie werden vom renommierten Wiener Unternehmen Schrack hergestellt.

 

Hardware und Software

Bei KNX-Komponenten kommt es aber nicht nur auf die Hardware an, sondern auch die Software ist entscheidend. Hier sind speziell die kombinierten Schalt- und Jalousieaktoren sehr gut ausgestattet. Diese bringen etwa Logik-Gatter und äußerst praktische Daten-Umwandler mit. Die Schaltaktoren sind derzeit (noch) die wichtigsten Teile aus dem INTERRA-Sortiment und mit diesen haben auch wir unsere ersten Schritte gemacht. Neben den Schaltaktoren, die es ürigens von 4-fach bis 24-fach gibt, stellt INTERRA auch gute Unterputz-Binäreingänge (2-fach bis 6-fach) her, sowie einen Wasserdetektor (ohne Hilfsspannung).

Mit diesen drei Produktbereichen startete INTERRA auch bereits in Europa. Neben diesen gibt es auch KNX-Taster und Raumcontroller und - etwas ganz besonderes - ein KNX-Display (mit KNX BUS-Anschluss) mit einem freien Android-Betriebssystem darauf, das es auch für andere Anwendungen interessant macht.

Das Imini (i-mini) Display mit KNX-Anschluss und Android drauf sieht interessant aus, oder?

INTERRA ist mittlerweile keine unbekannte Marke mehr. Sie wird sogar von anderen Systemintegrator-Kollegen empfohlen, Mario Pascal Necker von E-Necker hat dazu auch einen Blog-Artikel verfasst: https://www.e-necker.at/produktvorstellung-mit-gewinnspiel-yoennetvoltus/

 

Auch im KNX-User-Forum wird immer wieder diskutiert, zum Beispiel hier: https://knx-user-forum.de/forum/%C3%B6ffentlicher-bereich/knx-eib-forum/964076-universal-aktor-vorstellung-y%C3%B6nnet-16f-aktor-und-produkt-diskussion

Produkte bei kosy

Wie erwähnt, war unser eigener Einstieg in das INTERRA-Sortiment, die Reihe der Schaltaktoren, von denen wir absolut überzeugt sind. Auch die Binäreingänge haben wir bereits oftmals in eigenen Projekten eingesetzt und bisher keine Beanstandungen erfahren. Bisher haben wir INTERRA-Komponenten nur selbst verwendet. Die Vorteile dieser Geräte aber haben auf uns gewirkt: Wir haben daher beschlossen, diese Produkte auch als Importeur - direkt - zu vertreiben, über einen Onlineshop. Hier geht es direkt zur Produktseite im Shop.

 

Vorteile von Interra KNX-Komponenten

Der Preis ist günstig und die Qualität der Komponenten ist beeindruckend. Das bringt es auf den Punkt und das ist es auch schon.

 

Englische Sprache

Trotz sehr guter Applikatonssoftware und qualitativer Hardware gibt es möglicherweise für manche noch eine Hemmschwelle, sich INTERRA-Produkte zu beschaffen: derzeit gibt es Datenblätter, Handbücher und Software nur in englischer Sprache.

Die Firma Voltus, die ebenfalls INTERRA-Produkte verkauft, bietet auf ihrer Shop-Seite zwar einen Download von Dokumenten und Software in deutsch an. Diese beschränken sich allerdings nur auf die Schaltaktoren und Binäreingänge und wurden von der Firma Voluts selbst angefertigt.

Bei entsprechender Nachfrage nach INTERRA-Produkten würden wir uns bereit erklären, der Firma Yönnet die entsprechenden Übersetzungen zu liefern, um direkt und original alle Dokumente auch in Deutsch zur Verfügung zu stellen.

Ausblick

Die Firma Yönnet hat 2018 beschlossen, neben den bestehenden Teilen für KNX ein Komplettanbieter werden zu wollen. Aus diesem Grund wird das Produktportfolio momentan stark erweitert auf andere Reiheneinbaugeräte wie Dimmer, diverse Gateways (IP, DALI, DMX, etc.), Bewegungs- und Präsenzmelder und Spannungsversorgungen. Ziel der Firma ist es, mit den INTERRA-Produkten ein ganzes Projekt abdecken zu können.

Einige dieser Geräte sind bereits für einen Test vom Hersteller erhältlich. Wir sind hier in laufendem Kontakt mit Yönnet und werden noch Produkte testen, die wir für sinnvoll erachten. Sehr gerne veröffentlichen wir auch unsere Ergebnisse dazu!

 

Wer noch mehr über INTERRA wissen möchte, kann sich hier den Katalog (der auch schon die neuen Komponenten enthält) ansehen - sofern man Englisch versteht: INTERRA KNX-Produktkatalog 2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0