Traktor-Diebstahl vorbeugen

Immer wieder kommt es derzeit in unserer Gegend vor, dass Traktoren von landwirtschaftlichen Betrieben gestohlen werden. Die technische Sicherung von Traktoren und anderen Fahrzeugen und Maschinen ist sicher eine Herausforderung. Derartige Verbrecher scheinen dem einfachen Haus-Einbrecher technisch deutlich überlegen zu sein. Dennoch kann etwas dagegen getan werden. Ich darf folgend ein paar Tipps dazu geben:

Prävention: Maximale Abschreckung mit Kameras!

Nach klassischen Alarmanlagen werden Täter durch die Montage von echten Videokameras nachweislich abgeschreckt. Attrappen werden erkannt, erst recht von derart spezialisierten Diebstahl-Teams. Durch gut gewählte Produkte (kein Spielzeug), optimale Montageorte und -höhen kann ein weites Gebiet abgedeckt werden und ein sichtbares Warnzeichen gegen Täter gesetzt werden.

Erkennung und Bekämpfung: GPS-Tracker!

Ist der Dieb einmal am Werk, dann gilt es den Schaden zu begrenzen. Auf den Fahrzeugen eignen sich hierfür GPS-Tracker, die sofort bei unbefugter Inbetriebsetzung Alarm schlagen, am besten durch eine eingebaute Sirene. Klassische Stromunterbrecher-Schalter sollten mit Vorsicht eingesetzt werden, da die Elektronik moderner Fahrzeuge oft eine ständige Spannungsversorgung benötigt. Die GPS-Tracker sollten weitere wichtige Anforderungen erfüllen, um auch tauglich zu sein. So muss zumindest…

  • …ein Betrieb auch bei abgeklemmter Batterie fortgesetzt werden,
  • …ein Alarm per Mobilfunk gesendet werden, wenn ein bestimmtes Gebiet verlassen wird,
  • …eine Störung durch Störfunksender erkannt werden und Alarm gegeben werden.

Noch ein ganz wichtiger Tipp: Achten Sie bei den eingesetzten Systemen unbedingt auf einfache Handhabung! Sie laufen sonst Gefahr, die Anlagen nie einzuschalten oder sich damit mehr einzuschränken als zu helfen – beides ist nicht zielführend!

 

Die Firma Kos steht ihnen als geprüfter Alarmanlagen-Errichter und Experte für Elektronik und Automatisierung jederzeit für weitere Fragen oder Angebote zur Verfügung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0